Service-Navigation

Suchfunktion

15 neue Ausbildungsplätze besetzt

Datum: 08.09.2015

Kurzbeschreibung: Aktuelle Ausbildungsmöglichkeiten in der Justiz Baden-Württemberg

Beim Amtsgericht Freiburg haben am 1. September 2015 neun junge Menschen den Start in ihr Berufsleben begonnen. In einer Feierstunde gaben sie eine Verpflichtungserklärung (Angestellte) beziehungsweise einen Eid (Beamte) ab, bevor die Einweisung in den künftigen Ausbildungsplatz erfolgte. Im Rahmen der umfassenden Ausbildung werden Kenntnisse in sämtlichen Bereichen der Justiz vermittelt (Gerichte, Staatsanwaltschaften und Notariate). Zusätzlich haben sechs Rechtspflegeranwärter/innen ihre praktische Ausbildung beim Amtsgericht begonnen. 

Sehr erfreut zeigte sich der Präsident des Amtsgerichts Freiburg Dr. Kummle, dass bei der Abschlussprüfung der Justizfachangestellten im Sommer 2015 die Kandidatinnen aus Freiburg wieder hervorragende Ergebnisse erzielten und sogar Platzziffer 1 und 2 bei den Prüflingen im Bezirk des Oberlandesgerichts Karlsruhe belegen konnten. „Die Ausbildung beim Amtsgericht Freiburg entspricht weiterhin hohen Qualitätsansprüchen, wie auch die jüngsten und wiederholt erreichten Spitzenergebnisse erneut belegen;“ sagte Dr. Kummle, „zu Recht ist eine Ausbildung bei uns daher begehrt.“ 

Tatsächlich gingen bei der jetzt beginnenden Ausbildungskampagne für die acht Ausbildungsplätze  mit dem Ziel Justizfachangestellte/r 109 Bewerbungen ein. Ein Ausbildungsplatz mit dem Ziel Justizfachwirt/in (mittlere Beamtenlaufbahn) konnte an eine bereits ausgebildete Justizfachangestellte vergeben werden, die das Ziel Justizfachwirtin dann in einer verkürzten Ausbildungszeit erreichen kann.
Justizfachangestellte werden im Rahmen des dualen Systems (Berufsschule und Betrieb) ausgebildet. Die jetzt neu entwickelte Ausbildungsorganisation sieht eine Ausbildungsdauer von 2,5 Jahre vor, die jeweils am 1. September eines Jahres beginnt. Für ausgebildete Justizfachangestellte besteht nach einer Bewährung in der Praxis dann die Möglichkeit durch die Teilnahme an einer sechsmonatigen Zusatzausbildung die Befähigung zum/zur Justizfachwirt/in (Beamtenlaufbahn im mittleren Justizdienst) zu erlangen. 

In den gehobenen Dienst führt die Ausbildung zum Diplomrechtspfleger/in. Der Ausbildungsweg beginnt mit der theoretischen Ausbildung an der „Fachhochschule Schwetzingen - Hochschule für Rechtspflege“. Sechs Rechtspflegeranwärter/innen haben am 1. September 2015 ihren praktischen Studienabschnitt im Amtsgericht Freiburg als Stammdienststelle begonnen, nachdem sie bereits ein Jahr an der Fachhochschule für Rechtspflege in Schwetzingen studiert hatten.

Ergänzende Informationen und weitere Verweise finden Sie auf der Homepage des Amtsgerichts Freiburg unter der Rubrik Ausbildung und Beruf. Interessenten haben auch die Möglichkeit, die von „Marktplatz: ARBEIT SÜDBADEN“ am 13. und 14. November 2015 in der Messe Freiburg veranstaltete Messe für Arbeit und berufliche Qualifikation zu besuchen, an der das Ausbildungszentrum des Amtsgerichts Freiburg teilnehmen wird.

Rukopf

Richter am Amtsgericht

 

Unsere neuen Auszubildenden mit den Ausbildungsleiterinnen Frau Schillinger (rechts im Bild) und Frau Schindler (links im Bild)

Fußleiste