Suchfunktion

Neue Vizepräsidentin des Oberlandesgerichts Stuttgart Agnes Aderhold hat am 22. Juli ihren Dienst am Oberlandesgericht Stuttgart angetreten

Datum: 30.07.2013

Kurzbeschreibung: 

Agnes Aderhold ist die neue Vizepräsidentin des Oberlandesgerichts Stuttgart. Sie ist die Nachfolgerin von Cornelia Horz, der Präsidentin des Landgerichts Stuttgart.

Agnes Aderhold wurde 1963 in Stuttgart geboren. Nach dem Abitur und dem Studium der Rechtswissenschaften hat sie 1993 das zweite juristische Staatsexamen abgelegt und trat sodann in den höheren Justizdienst des Landes ein. Nach Stationen bei der Staatsanwalt-schaft Stuttgart und dem Amtsgericht Ludwigsburg war sie von 1995 bis 1997 an das Bundesministerium der Justiz in Bonn abgeordnet. Auf eine dreijährige Tätigkeit beim Landgericht Stuttgart folgte von 2000 bis 2002 eine erneute Abordnung an das Bundesver-fassungsgericht in Karlsruhe. Anschließend war sie bis 2005 beim Oberlandesgericht Stuttgart, wo sie neben ihrer richterlichen Tätigkeit in Senaten auch mit Verwaltungsange-legenheiten befasst war. Sodann übernahm sie von 2005 bis 2009 die Leitung des Haus-haltsreferats beim Justizministerium Baden Württemberg. Im Jahre 2009 erfolgte die Er-nennung zur Vorsitzenden Richterin am Oberlandesgericht und zugleich zur Leiterin der Gemeinsamen DV-Stelle Justiz, die für die Ausstattung der Gerichte, Staatsanwaltschaften, Notariate und Grundbuchämter mit Informations- und Kommunikationstechnologie zuständig ist. Daneben übernahm sie den Vorsitz des Dienstgerichtshofs für Richter. Zum 21. Juni 2013 erfolgte die Ernennung zur Vizepräsidentin des Oberlandesgerichts Stuttgart. Frau Agnes Aderhold wird neben der Wahrnehmung von Verwaltungs- und Führungsangelegenheiten dem 14. Zivilsenat vorsitzen, der gesellschaftsrechtliche Rechtsstreitigkeiten bearbeitet.

Agnes Aderhold verfügt aufgrund ihrer vielfältigen Verwendungen über reichhaltige Erfah-rungen in Verwaltungstätigkeiten, daneben hat sie auch in den ausgeübten richterlichen Ämtern viel Geschick bewiesen und Herausragendes geleistet.

Die Vizepräsidentin des Oberlandesgerichts Stuttgart nimmt neben ihrer richterlichen Tä-tigkeit zahlreiche Verwaltungsaufgaben war. Sie steht an der Spitze der Verwaltungsabteilung des Oberlandesgerichts. Diese ist für das Oberlandesgericht Stuttgart, 8 Landgerichte, 56 Amtsgerichte, die Personalverwaltung der Generalstaatsanwaltschaft Stuttgart und 8 Staatsanwaltschaften sowie 234 Notariate mit einem Mitarbeiterstamm von über 5000 Personen zuständig und bewirtschaftet Haushaltsmittel von ca. 85 Millionen Euro im Jahr.

Fußleiste