Suchfunktion

Besuch einer japanischen Delegation am Oberlandesgericht Stuttgart zum Erfahrungsaustausch über das neue Familienverfahrensrecht

Datum: 28.02.2012

Kurzbeschreibung: 

 

Vom 28. Februar bis zum 03. März 2012 wird eine Delegation japanischer Professorinnen und Professoren das Oberlandesgericht Stuttgart besuchen. Die japanischen Gäste wollen sich am Oberlandesgericht Stuttgart über die praktischen Erfahrungen, Hintergründe und Auswirkungen des neuen Familienverfahrensrechts (FamFG) informieren.

Bereits im September 2010 war eine Delegation der Ritsumeikan-Universität in Kyoto/Japan beim Oberlandesgericht Stuttgart zu Gast (s. Pressemitteilung v. 09.09.2010). In Deutschland wurde mit dem seit 1. September 2009 gültigen FamFG u. a. das Verfahrensrecht in Familiensachen und in vielen weiteren Bereichen der Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit reformiert und neu gefasst. Auch Japan hat inzwischen ein neues Familienverfahrensrecht verabschiedet. Noch bevor dieses Gesetz dort in Kraft tritt, möchte sich die japanische Forschungsgruppe in Deutschland über Praxisprobleme und erste Erfahrungen bei der Umsetzung der neuen deutschen Vorschriften informieren. Neben Stuttgart wird auch das Oberlandesgericht Hamm die japanische Delegation empfangen.

Zum Auftakt der Veranstaltung in Stuttgart werden die japanischen Gäste im Oberlandesgericht durch dessen Präsidenten Eberhard Stilz begrüßt werden. Anschließend stehen Besuche und Besprechungen beim Justizministerium Baden-Württemberg, beim Jugendamt der Landeshauptstadt Stuttgart, beim Kinderschutzbund Stuttgart sowie einer psychologischen Beratungsstelle in Leonberg auf dem Programm. Dabei werden das baden-württembergische Modellprojekt „Elternkonsens“ sowie die Kooperation im Familiengerichtsverfahren mit Verfahrensbeiständen und Umgangspflegern im Mittelpunkt der Informationen und der fachlichen Gespräche stehen.

Der kollegiale Austausch wird durch einen Gegenbesuch deutscher Richter, u.a. zweier Richter des Oberlandesgerichts Stuttgart, im April 2012 in Kyoto fortgesetzt werden.

Nach ihrer Rückkehr werden die Kollegen in einem Pressegespräch am 25. April 2012 im Rahmen des „Jour fixe“, zu dem noch gesondert eingeladen werden wird, über die deutsch-japanische Begegnung berichten.

Fußleiste