Suchfunktion

Erfolgreiche Ausbildung beim Amtsgericht Freiburg

Datum: 29.07.2010

Kurzbeschreibung: Abschlussprüfung zur Justizfachangestellten

Die qualifizierte Arbeit der beiden Ausbildungsleiterinnen beim Amtsgericht Freiburg Frau von Essen und Frau Schillinger brachte - wie bereits im Jahr 2008 - wiederum einen weit überdurchschnittlichen Ausbildungserfolg mit sich. Sieben junge Mitarbeiterinnen haben im Sommer 2010 erfolgreich die Abschlussprüfung zur Justizfachangestellten absolviert. Dabei ist besonders hervorzuheben, dass unter insgesamt 65 Teilnehmerinnen im Oberlandesgerichtsbezirk Karlsruhe Frau Justizfachangestellte Susanne Wirtz gemeinsam mit einer Kollegin die Platzziffer 1 belegt hat; ferner erreichten die Justizfachangestellten Ramona Bächle mit der Platzziffer 3 und Ramona Bührer mit der Platzziffer 5 ebenfalls sehr gute Abschlussprüfungen. Frau Susanne Wirtz wurde durch den Präsidenten des Amtsgerichts Dr. Kummle ein Buchpreis überreicht. Sechs Justizfachangestellte stehen inzwischen in einem Arbeitsverhältnis, die siebente setzt ihre Berufsausbildung fort. Frau Susanne Wirtz ist zum Beispiel beim Familiengericht des Amtsgerichts Freiburg tätig. Ramone Bächle arbeitet beim Notariat Müllheim, Ramona Bührer beim Notariat Freiburg. Dies zeige, so Dr. Kummle, dass gute Ausbildungsabschlüsse in der Justiz nach wie vor annähernd sicher einen anschließenden Arbeitsplatz garantieren.
Das Ausbildungszentrum des Amtsgerichts Freiburg bildet neben diesem Lehrberuf auch Beamte des mittleren Dienstes (Justizfachwirt/Justizfachwirtin) aus. Am 1. September 2010 werden sechs Auszubildende mit ihrer Ausbildung zur Justizfachangestellten und drei Anwärterinnen mit dem Ziel einer Justizfachwirtin beginnen.

Endress
Vizepräsident des Amtsgerichts

AGFR-Azubi-Bild

von links:
Verwaltungsleiter Amtsrat Müller, Justizfachangestellte Wirtz
Ausbildungsleiterin Schillinger, Präsident des Amtsgericht Dr. Kummle

Fußleiste