Service-Navigation

Suchfunktion

Jubiläum - 150 Jahre Amtsgericht Freiburg i.Br.

Datum: 12.07.2007

Kurzbeschreibung: 150 Jahre Badische Amtsgerichte

Mit Verordnung des Großherzogs Friedrich I. vom 18. Juli 1857 wurde die Rechtspflege in erster Instanz selbständigen Amtsgerichten übertragen. Zuvor hatten Beamte der Verwaltung bürgerliche Rechtstreitigkeiten und Strafsachen in erster Instanz verhandelt und entschieden. Der 18. Juli 1857 markiert damit in Baden den Gründungsakt und die Geburtsstunde der selbständigen und unabhängigen Amtsgerichtsbarkeit und damit zugleich die Vollendung der Gewaltenteilung. In Freiburg gab es zunächst ein Stadt- und ein Landamtsgericht. Mit Wirkung vom 01.10.1864 wurden beide Gerichte zu dem heutigen Amtsgericht Freiburg vereinigt.

Das Amtsgericht Freiburg feiert dieses Jubiläum mit drei Veranstaltungen. Bereits am 15. Juni 2007 wurde im Amtsgericht Freiburg gemeinsam mit dem Goethe-Gymnasium eine Jubiläumsausstellung eröffnet. Sie zeigt Schülerarbeiten zum Thema „Justiz“ sowie historische Dokumente und Arbeitsgeräte aus der Geschichte des Amtsgerichts. Die Ausstellung kann montags bis donnerstags von 08.00 Uhr bis 16.30 Uhr und freitags von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr im Gebäude des Amtsgerichts am Holzmarkt 2 besichtigt werden.
Am Freitag, 20. Juli 2007, um 18.00 Uhr beginnt ein öffentliches Fest im Innenhof des Amtsgerichts. Die „Justiznacht“ bietet zahlreiche Programmeinlagen, wie z. B. ein „Musikalisches Special“ von Matthias Deutschmann und Helmut Lörscher, einer Lesung des Romanschriftstellers Karl-Heinz Ott oder einem Schauspiel der Beschäftigten mit Szenen aus der Geschichte des Amtsgerichts mit Regisseur Martin Schley. Im Innenhof des Amtsgerichts sorgt die Oldtime-Jazzband „Jazztice“ für Unterhaltung. Für Bewirtung ist gesorgt. Die Veranstaltung ist eintrittfrei.

Am 19. September 2007, 15:00 Uhr hält Herr Prof. Dr. Dr. h. c. Müller-Dietz einen Vortrag zur Geschichte des Amtsgerichts Freiburg. Bei diesem Anlass wird auch die Festschrift „150 Jahre Amtsgericht Freiburg“ vorgestellt werden.

Dr. Kummle
Präsident des Amtsgerichts

Fußleiste